Textversion
Textversion

Impressum

Druckbare Version

Vorträge beim VGDL Bad Ems


Peter Hawig: Offenbach in Bad Ems. Musik, Roulette und warme Quellen (1987)
Michael Klügl: Zweimal Orpheus (1989)
Volker Klotz: Wie schön ist die Belle Hélène? Musikalisches Theater und Travestie (1990)
Peter Hawig: Offenbach, Labiche und Winterhalter. Kultur in Maske unter dem Zweiten Kaiserreich Napoleons III. (1992)
Alphons Silbermann: Das imaginäre Tagebuch des Herrn Jacques Offenbach. Lesung (1993)
Peter Hawig: Léo Delibes – Leben und Werk. Mit konzertanter Aufführung des Einakters Les Eaux d’Ems (1994)
Jacobo Kaufmann: Isaac Eberst-Offenbach (1995)
Peter Hawig: Karl Kraus und Jacques Offenbach (1996)
Ulrike Seifert: Emanzipation nach Noten. Das Frauenbild bei Offenbach (1997)
Beate Hiltner-Hennenberg: Richard Genée & Jacques Offenbach (1998)
Peter Hawig: Barkouf. Eine verschollene Oper von Jacques Offenbach (1999)
Hans Rudolf Huber: Zulma Bouffar. Offenbachs Emser Liebe, auf ihrem Weg zur Primadonna (2000)
Robert Pourvoyeur: Das Heitere bei Offenbach (2001)
Ute Mittelberg: Daphnis et Chloé – Ein Einakter Offenbachs zwischen ‚Bon gout’ und Heiterkeit (2002)
Peter Hawig: Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach. Legenden, Malheure und Glücksfälle einer gebeutelten Oper (2003)
Robert Pourvoyeur: Offenbach in Russland: Rezeption und Nachfolger (2004)
Peter Hawig: Die Promenade als Ersatzboulevard – Jacques Offenbach und der vielfältige Nutzen von Bad Ems. Mit konzertanter Aufführung des Einakters Lischen und Fritzchen (2005)
Hans Rudolf Huber: Briefe und andere Dokumente in Offenbachs Schaffen (2006)
Alexander Flores: Offenbach und Arabien (2007)
Ralph-Günther Patocka: 150 Jahre Jacques Offenbach in Bad Ems – 150 Jahre Orpheus in der Unterwelt (2008)
Peter Hawig: Drei Opern in einem: Les Berger / Die Schäfer (1865) – Zu einem vergessenen Meisterwerk Jacques Offenbachs (2015)